IMD _Institute of Media and Design

copyright _IMD

ARCHITECTURAL DESIGN | Bachelor+Master Project | Neubau der DEUTSCHEN KINEMATHEK _Museum für Film und Fernsehen | Berlin

'Fritz Langs Film M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER aus dem Jahre 1931 erzählt von der Jagd nach einem Kindermörder. Acht Opfer hat er schon getötet, ein neuntes wird vermisst. Um die Ungeheuerlichkeit der schrecklichen Ereignisse vor Augen zu stellen, bietet der Beginn des Films eine atemberaubende Szene: Ein Luftballon verfängt sich in den Leitungen eines Telefonmastes. Unschwer ist seine menschliche Form zu erkennen. Seine Papierarme und -beine scheinen sich an den Drähten festklammern zu wollen, doch der Wind bewegt den kleinen Ballonmenschen hin und her, bis er schließlich fortgerissen wird. Das Spielzeug gehört der kleinen Elsie Beckmann, die soeben Opfer des Kindermörders geworden ist. Obschon wir Zuschauer dies nicht mit eigenen Augen gesehen haben, waren wir mit der Kamera am Tatort. Ein Ball springt unvermittelt ins Bild und bleibt liegen.' (Jürgen Müller, FAZ, 11.02.2019)

Es sind Szenen wie diese, mit denen im Berlin der 1910er bis 30er Jahre das damals Neue Medium Film als künstlerische Herausforderung gesehen, radikal erprobt und erstmals in seinen medienimmanenten Möglichkeiten definiert wurde. Eine innovative Sprache für die Inszenierung von Bewegung, ja von Zeit, galt es zu finden, die das Sehen, auch das sich rasant beschleunigende NEUE SEHEN der 1920er Jahre thematisiert: Bildstarke Schauplätze, dynamische Kamerafahrten, expressive Perspektiven, harte Schwarz-Weiss-Kontraste, rhythmisierende Schnittfolgen, Parallelmontagen.

Diese kurze historsiche Zeitspanne brachte - vor allem in Berlin - unwiederholbare Meisterwerke des Mediums Film hervor, wie z. B.: DAS CABINETT DES DR. CALIGARI oder METROPOLIS (Fritz Lang), BERLIN - DIE SYNPHONIE DER GROSSTADT (Walter Ruttmann) oder ASPHALT (Joe May).

Raumzeiten – Zeiträume

Die Industrialisierung bzw. Elektrifizierung aller Lebensbereiche (Autoverkehr, Flugzeuge, Straßen- und Eisenbahnen, rotierende Maschinen, Beleuchtung der Nacht etc.) wurde die dadurch extrem verdichtete Raumerfahrung für viele Stadtbewohner als schockhaft erfahren. Mit dem BAUHAUS, mit DE STIJL und mit dem russischen KONSTRUKTIVISMUS entstand zeitgleich in der Architektur eine Auseinandersetzung mit Phänomenen wie z. B. der Gleichzeitigkeit von heterogenen Ereignissen, des Dynamischen, Collagehaften, Fragmentarischen und Ephemeren. Namen wie Erich Mendelsohn, Hans Richter, László Moholy Nagy, Le Corbusier oder El Lissitzky stehen für raumzeitliche Experimente an der Schnittstelle von Architektur und Film, von Raum und Zeit. Beide Medien, der Film und die Architektur konvergieren in dieser Zeit, es entstehen experimentelle Meisterwerke eines raumzeitlichen Daseinsverständnisses.

Der Entwurfs-Ort

Bisher werden die Dauerausstellung und die einzigartigen Wechselausstellungen in den oberen Etagen des Sony Centers am Potsdamer Platz präsentiert. Die thematische und gesellschaftspolitische Relevanz und Präsenz der DEUTSCHEN KINEMATHEK, die sie für und in Berlin haben könnte, kommt hier allerdings noch nicht adäquat zur Geltung. Die Räume sind auf mehrere Stockwerke eines Bürogebäudes verteilt, sind indifferente Resträume, enstanden aus der Außenraumidee eines ovalen Stadtplatzes. Von ihnen geht architektonisch kein konzeptioneller Esprit aus in Bezug auf das Thema Film.

Als Grundstück für den Neubau der KINEMATHEK schlagen wir die prominente Ecke Wilhelm- Ecke Zimmerstrasse vor, in Berlins Mitte gelegen und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Martin-Gropius-Bau. (Der Martin-Gropius-Bau hat sich während der jährlich wiederkehrenden Berliner Filmfestspiele zum logistischen Zentrum/zur Filmbörse entwickelt.)

Die Entwurfsaufgabe

Auf welche Weise kann eine zeitgenössische Architektur räumlich dem Thema Film entsprechen? Gesucht ist eine kinematografische Organisation von Raum. Zu bedenken ist hierbei sowohl die Geschichte des Deutschen Films seit den 1920er Jahren wie auch die Gegenwart und absehbare Zukuft dieses Mediums.

Coachings by: Prof. Matthias Karch
Students: Bachelor and Masterstudents

http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_grundsteuck _KINEMATHEK.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_08_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_floorPlan_01_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_floorPlan_02.png
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_00.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_06_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_01_v4.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_02_v4.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_05_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_03_v5.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_persp_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_persp_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_axon_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_floorPlan.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_frame_00.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_frame_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_frame_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_frame_03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_frame_04.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_05.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_01_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_04.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_01_LP.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_concept.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_01_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_02_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_program.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_plan.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_03_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_04_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_pers_00.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_UG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_EG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_OG1.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_OG2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_OG3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_OG4.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_section_04.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_section_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_section_03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_section_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_pers_03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_pers_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_juri_pers_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_03_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_axons_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_groudFloor.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_firstFloor.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_secondFloor.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_elevations_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_02_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_01_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_04_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_05_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_diagr_03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_diagr_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_diagr_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_04.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_site.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_EG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_1OG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_2OG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_3OG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_4OG.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_section.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_08.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_06.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_07.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_05.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_chen_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_Chen_elev.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sketches.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_floorPlan_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan03.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_section_01.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_section_02.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_colors.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_sitePlan_v4.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_floorPlan_v2.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_section.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_elevation.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_01_v4.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_pers_02_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_03_v4.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_01_v3.jpg
http://imd.rz.tu-bs.de/files/gimgs/th-278_model_02_v3.jpg